Ich werde hier grundlegendes Wissen für angehende Models posten. Was qualifiziert mich dazu? Ich habe selbst 7 Jahre als Model in unterschiedlichsten Branchen gearbeitet. Mehr Infos über mich gibt es hier.
Ich betrachte meine Model Karriere mittlerweile als vorüber. Es ist mir zu stressig geworden. Aber es macht mir immer noch großen Spaß, die Modelszene aus der Distanz zu beobachten und ambitionierten Modelanwärtern Tipps zu geben. Wenn hier Hilfe braucht, fragt mich einfach! Ich sehe mich langfristig als Model Coach. Da ich einen (kleinen) Namen als Model habe aber noch nicht als Coach, ist meine Unterstützung zur Zeit noch kostenlos!
Weiterhin habe ich eine kleine Bilder und Video Section. Schaut doch einfach mal rein.

ARTIKEL

In drei Schritten Model werden

Welches hübsche Mädchen träumt nicht von einer Laufbahn als Model? Populär, begehrt und beneidet sein, dazu noch eine traumhafte Bezahlung... Dieser Traum lockt jedes Jahr aufs Neue Zehntausende junger Frauen in die Hauptstadt. Doch Attraktivität reicht bei weitem nicht für eine vielversprechende Laufbahn aus und so scheitern die meisten Modelkarrieren noch bevor sie richtig angefangen haben. Denn der Weg ist lang und steinig, erfordert Geduld, Leidenschaft und Genügsamkeit. Auch ein dickes Fell ist gefragt, denn wohl niemand muss mehr Abfuhren akzeptieren als ein Model bei ihren ersten Gehversuchen. Den Mutigen mit langem Atem können sich auf ihre persönliche Reise zum Model machen, die an dieser Stelle kurz beschrieben wird:

1)   eine seriöse Agentur finden. Du hast einen tollen Körper, eine umwerfende Ausstrahlung, Männer kommen in Scharen auf Dich zu und alle Deine Freundinnen sagen, Du bist die nächste Gisèle Bündchen? Schön für Dich und eine gute Voraussetzung. Trotzdem wirst Du nicht einfach so von der Straße entdeckt. Du musst selbst aktiv werden und Dir eine optimale Ausgangsposition verschaffen. Gehe zu Agenturen und stelle Dich vor. Berlin ist mit Modelagenturen übersät. Leider sind nicht alle davon seriös und bieten eine kostenlose Aufnahme an. Einen guten ersten Anhaltspunkt bietet die Homepage, über die heutzutage jede ernstzunehmende Agentur verfügt. Welches Bauchgefühl hast Du beim Betrachten der Seite? Wirkt es auf Dich ästhetisch und professionell oder beschleicht Dich eher ein seltsames Gefühl? Optimal ist natürlich die persönliche Empfehlung einer guten Freundin, die selbst bereits modelt und Dich mit Tipps unterstützen kann.

2)   Lass Dich nicht zu etwas bewegen, was Du nicht willst! Einige Modelagenturen sind unseriös und arbeiten mit Escort Agenturen zusammen. Häufig bedienen die selbsternannten Art Director sich auch noch selber. Viele verunsicherte Mädchen spielen mit, weil sie glauben, dass das „dazugehört“ und ihre Karriere befördern wird. "Nein! Das ist eine Model Bewerbung und keine Bewerbung zum Escort. Du verkaufst nicht Deinen Körper! Du willst Model werden und nicht
Escort!"

3)   Hast Du erstmal einige gute Agenturen gefunden, steht an zweiter Stelle die Bewerbung. Bei den Agenturen bewirbst Du Dich selbstverständlich mit hochklassigen und professionellen Photos. Denk daran, wieviele Bewerbungsmappen eine Berliner Agentur in die Hände bekommt! Ob Du als Kandidatin in Frage kommst, entscheidet sich bereits in den ersten Sekunden! Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Die Mappe muss ein absoluter Hingucker sein und sich von anderen Mappen abheben, ohne dabei marktschreierisch daherzukommen. Fundamental sind ein Sinn für Ästhetik, sorgfältige Recherche, wonach die jeweilige Agentur sucht und was gleichzeitig zu Deinem individuellen Stil passt. Weiterhin gehören ein förmliches Anschreiben und detaillierte Informationen zur eigenen Person in eine Bewerbungsmappe. Die schönsten Photos sind nutzlos, wenn Du vergessen hast Deine Körpermaße anzugeben.

4)   Wenn Du das Interesse einer Agentur geweckt hast, wirst Du in die Kartei aufgenommen und erhältst in diesem Zuge eine eigene Sedcard. Diese Sedcard ist von nun an Deine persönliche Visitenkarte und wird den Auftraggebern bei relevanten Anfragen zur Verfügung gestellt. Mit der Aufnahme Deiner Sedcard in die Agenturkartei ist die erste Stufe zum Model geschafft. Nun heißt es, auf das erste Casting zu warten, wofür wir in einem der nächsten Artikel einige Tipps geben werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *